Die fotografische Begleitung einer Bauchgeburt

logo schwung

Danke Leben!

Immer wieder bin ich unendlich dankbar, für all die wunderbaren Erfahrungen die ich als Geburtsfotografin machen darf. Und jedes Mal wenn ich das Gefühl habe, dass eine gewisse Routine in meiner Arbeit enstanden ist, werde ich vom Leben Überrascht. Wenn ich Geburten begleite, unterscheiden sich meine Erfahrungen von allen anderen, die ich sonst als Fotografin mache. Eine Geburt ist ungestellt und authentisch, sie zeigt die Frau als Schöpferin und die allerersten Momente in dem ein neues Leben in die Welt kommt. Ungefiltert und echt.

So "stolperte" ich eines Tages über ein weiteres Geschenk auf meiner Reise.

Eine Zwillingsgeburt. Es wird ein geplanter Kaiserschnitt werden. Das Krankenhaus ist einverstanden wenn ich dabei bin.
Damit hatte ich nicht gerechnet und völlig überascht, sagte ich natürlich zu!

Diese Geburt hat mich aus einem ganz bestimmten Grund persönlich sehr berührt.
Ich hatte bei meinem ersten Kind selbst einen Kaiserschnitt und habe davon eigentlich kaum etwas mitbekommen. Diesmal würde ich den Ablauf Schritt für Schritt und hautnahe mitbeobachten können.

Tausend Fragen kamen in meinem Kopf auf. Ob ich dann das O.P Team eh nicht stören werde. Wie es mir persönlich gehen wird dabei. Ob das KH dazu überhaupt einwilligen wird. Mein Gefühl hingegen war vom ersten Moment an glasklar: Ja! Natürlich bin ich dabei! Was für eine Ehre! Große Freude!

Geplanter Kaiserschnitt

Diese beiden Wort werfen, heut vielleicht mehr als jemals zuvor, viele Fragen auf.
Warum tut man sowas? Entspring diese Entscheidung einer medizinischen Notwendigkeit oder handelt es sich um Unwissenheit oder gar Bequemlichkeit?
Man sollte es doch zumindest auf natürlichen Weg probieren, oder? 
Besonders in Zeiten wie Heute, in dem es um die Selbstbestimmtheit der Frau und dem erwachen der weblichen Urkraft geht. In der die Hausgeburten wieder zunehmen und die mutigen Mamas ganz auf die Hebamme verzichten und das Baby alleine zu Hause oder im Wald bekommen, ist es in vielen Kreisen unverständlich, wie eine Frau sich für einen Kaiserschnitt entscheiden kann.

Da ein KS in der heutigen Zeit ein viel diskutiertes Thema ist, zudem es oft sehr polarisierende Ansichten gibt möchte ich hier gerne zwei Eindrücke dieser Geburt mit euch teilen:

Erstens: diese Geburt war nicht weniger magisch, unglaublich und einzigartig, als all die anderen, die ich bis jetzt begleiten durfte. 
Zweitens: Diese Frau war nicht weniger stark, eigenermächtigt und kraftvoll auf Ihrer Geburtsreise, als all jene, die ich auf natürlichen Wege gebären sah.

Der Ablauf, sowie die inneren und äußeren Themen mit denen Kind und Mutter konfrontiert waren, sind unterschiedlich, ja. 
Aber die Essenz bleibt die gleiche. Liebe. Kraft. Neues Leben manifestiert sich in der Welt.

Lausche deinem Körper, vertraue deinem Gefühl. Immer.

Schon bei meinem ersten Treffen mit Sabine und Clemens, wird eines sofort klar: Hier geht es ganz und gar nicht um Beqemlichkeit, denn diese beiden Menschen stehen 100% in Ihrer Eigenermächtigung.
Drei Jahre zuvor, als Sabine mit Ihrer Tochter schwanger war, stellte der Arzt eine BEL fest. Da stellte sich zum ersten Mal die Frage nach einem Kaiserschnitt. Keineswegs ein medizinischer Notfall, aber sicherer wäre es schon. Wochen vergingen, schlaflose Nächte. Tausende Gespräche und noch mehr Gedanken. Letztendlich entschieden sich Sabine und Clemens für den Kaiserschnitt. Warum? Sabine: "Ich habe dass entschieden, was mein Körper mir gesagt hat, nicht das was ich wollte."

Unmittelbar nach der Geburt stellt sich heraus, dass es die richtige Entscheidung war. Durch die Lage des Kindes und die extrem kurze Nabelschnur wäre es mit Sicherheit zu erheblichen Komplikationen gekommen und mit großer Wahrscheinlichkeit zu einem Notkaiserschnitt. Sabine ist erleichtert. Ihr schlechtes Gewissen, dass sie Ihrem Kind keine natürliche Geburt ermöglicht hat, verlässt sie wieder. Es war richtig auf Ihren Körper zu hören. Ihr Mutterinstinkt funktioniert einwandfrei. Aufatmen.

Etwa Einenhalb Jahre danach ist Sabine wieder schwanger. Ein weiteres Wunschkind! Nach der ersten Untersuchung kommt die große Überraschung: Zwillinge! Nach dem ersten Schock, folgt große Freude! Doch da der Abstand zur damaligen Operation noch zu kurz ist und es sich noch dazu um Zwei Babys handelt wird ihr von Ärzten und Hebammen einstimmig gesagt, dass eine natürliche Geburt keinen Option ist. Für Sabine bricht eine kleine Welt zusammen. Wieder nicht selbst gebären. Garnicht mehr selbst gebären in diesem Leben. Denn die Familienplanung ist mit nun Drei statt Zwei Kindern abgeschlossen.

Sabine und Clemens bereiten sich gemeinsam mit Tochter Nora auf die Ankunft der beiden neuen Familienmitglieder vor. Sabine verdaut die Umstände und ist in großer Vorfreude auf das Ereignis, möchte diesmal jedoch noch "näher dabei" sein. Sie trifft die Entscheidung mich zur Geburt mituzunehmen, um sich durch die Bilder eine unvergeßliche Erinnerung und eine weitere Perspektive, der Ankunft Ihrer Kinder zu ermöglichen.


gleich geht es los...

Zwillinge Kaiserschnitt Krankenhaus1

nur noch wenige Minuten bist du in meinem Bauch...

Zwillinge Kaiserschnitt Krankenhaus2

Die Geburt beginnt
 Zwillinge Kaiserschnitt Krankenhaus3

Langsam..

Zwillinge Kaiserschnitt Krankenhaus4

... sehe ich dich

Zwillinge Kaiserschnitt Krankenhaus5

 ...langsam

Zwillinge Kaiserschnitt Krankenhaus6

..kommst du aus meinem Bauch

Zwillinge Kaiserschnitt Krankenhaus7

... hinein in die Welt

Zwillinge Kaiserschnitt Krankenhaus8

... jetzt bist du da

Zwillinge Kaiserschnitt Krankenhaus9

... geborgen in Papas Armen

Zwillinge Kaiserschnitt Krankenhaus10

.. und endlich bei mir

Zwillinge Kaiserschnitt Krankenhaus12

... so klein und so groß zugleich

Zwillinge Kaiserschnitt Krankenhaus13

... zwei Wunder auf einmal

zwillingsgeburt kaiserschnitt18

... alles ist gut

Zwillinge Kaiserschnitt Krankenhaus16

... wir sind zusammen

Zwillinge Kaiserschnitt Krankenhaus17

Sabine und Clemens, ich danke euch, für euer Vertrauen, mich in dieses Intime Feld einzuladen. Es war mir eine riesengroße Freude und Ehre, diese unvergeßlichen und einmaligen ersten Momente, für euch bildlich einzufangen!

Hier gehts zum nächsten Fotoblog Geburt

Geburtsfotografie Galerie

 

Ich freue mich auch wenn du mich auf Facebook besuchst

facebook 

Diese Website verwendet Cookies. Dies ist nötig um die Website im vollen Funktionsumfang nutzen zu können. Details dazu sind in der Datenschutzerklärung nachzulesen.
Mehr erfahren... Ok, einverstanden