banner geburtsfotografie ablauf

.

 

Geburtsfotografie im Detail

 

logo schwung

 

Die Geburtsfotografie wirft bei den werdenden Eltern oft viele Fragen auf. Wie läuft das Ganze ab? Was ist, wenn die Chemie nicht passt? Gibt es Organisatorisches zu beachten?

 

Um einige dieser Fragen schon vorab zu beantworten und Euch ein Gefühl meiner Arbeitsweise zu vermitteln, habe ich hier einige Punkte niedergeschrieben.

Wenn Ihr entscheidet, Euch von mir als Geburtsfotografin begleiten zu lassen, dann sind das die nächsten Schritte, die zu gehen sind:

  • Wir lernen uns persönlich kennen, um jenseits von E-Mail-Verkehr oder Telefonaten sicherzustellen, dass die Chemie zwischen uns passt. :-) Eine Entbindung ist eine unglaublich intime Angelegenheit, und aus meiner Erfahrung weiß ich, dass es von höchster Wichtigkeit ist, dass sich die werdenden Eltern mit allen Menschen, die sie an diesem besonderen Tag umgeben werden, wohlfühlen. Wenn wir uns dann tatsächlich für eine Zusammenarbeit entscheiden, bitte ich um eine Anzahlung von EUR 250 ,-, die Euch garantiert, dass ich mir die Wochen rund um den Geburtstermin Eures Kindes freihalte und jederzeit rufbereit sein kann.
  • Als Nächstes informiert bitte Eure Hebamme bzw. bei KH-Entbindungen den leitenden Arzt der Geburtenstation darüber, dass am großen Tag eine Fotografin anwesend sein wird!
  • In manchen, besonders größeren Spitälern ist es notwendig, dafür eine Genehmigung zu beantragen.
  • Ein weiteres Treffen zwischen uns findet dann etwa vier bis sechs Wochen vorm Geburtstermin statt. Es dient dazu, uns noch besser kennenzulernen und Details sowie Wünsche für den großen Tag zu besprechen. Diesen Termin verbinden viele meiner Kunden gleich gerne mit einem Babybauch-Shooting.
  • In den letzten Tagen vor dem Entbindungstermin freue ich mich, wenn Ihr mir hin und wieder einen Statusbericht zukommen lasst – besonders wenn sich etwas Wichtiges in Richtung Geburt tut, etwa die Vorwehen einsetzen.
  • Sobald dann die ersten Geburtswehen beginnen, ist es wichtig, dass Ihr mich darüber informiert. Je nachdem, was wir vereinbart haben, komme ich in der späteren Eröffnungsphase (wenn der Muttermund rund fünf bis sechs Zentimeter geöffnet ist) zu Euch nach Hause bzw. ins KH/Geburtshaus.
  • Nach der Entbindung bin ich – je nach Vereinbarung – noch ein bis zwei Stunden bei Euch, um die magischen ersten Momente festzuhalten: Das erste Kennenlernen, das erste Stillen, das Vermessen und Wiegen des neuen Erdenbürgers und Eure Emotionen sowie ggf. auch die Eurer Familie, in die ihr – ungestört von mir – eintaucht.
  • Ein bis zwei Wochen nach der Geburt Eures Kindes bekommt Ihr die Bilder sowie eine Diashow auf USB-Stick oder auf DVD gebrannt – ich schicke sie mit der Post. Spätestens zu diesem Zeitpunkt ist auch der Restbetrag meines Honorars zu begleichen. (Ausnahme: Wenn wir uns auf eine Ratenzahlung geeinigt haben.)
Diese Website verwendet Cookies. Dies ist nötig um die Website im vollen Funktionsumfang nutzen zu können. Details dazu sind in der Datenschutzerklärung nachzulesen.
Mehr erfahren... Ok, einverstanden